Ή στραβός είναι ο γιαλός ή στραβά αρμενίζουμε
17.08.2018

Forum: Zwangsheirat - Familiäre Gewalt an Migrantinnen.

Am Freitag, dem 16.05.2003, 19:30 Uhr findet im Saal der Werkstatt der Kulturen eine Podiumsdiskussion in deutscher und türkischer Sprache statt.

Am Freitag, dem 16.05.2003, 19:30 Uhr findet im Saal der Werkstatt der Kulturen eine Podiumsdiskussion in deutscher und türkischer Sprache statt.

Veranstalter ist TERRE DES FEMMES e.V.

 

 

"Ausländische Frauen sind sowohl in der eigenen sozialen Gruppe als auch in der deutschen Gesellschaft vielfältigen Benachteiligungen ausgesetzt. Zwangsverheiratung, die

mittels körperlicher Gewalt und Drohungen durchgesetzt wird, ist ein in Deutschland verbreitetes, jedoch bislang tabuisiertes Phänomen. Die Expertinnen auf dem Podium

berichten von ihren Erfahrungen aus der Praxis und stehen für Fragen und Diskussion zur Verfügung.

 

Es diskutieren auf dem Podium Herr Halis Cicek, Verhaltens- und Sexualtherapeut, und Frau Birim Bayam-Tekeli vom Berliner Arbeitskreis gegen Zwangsheirat. Es moderiert Frau Melanie Krebs, TDF Berlin/Referat Frauenrechte in islamischen

Gesellschaften."

 

(Quelle: Werkstatt der Kulturen)

Unter dem Deckmantel der Zwangsheirat werden immer noch viele schwerwiegende, Sexual- und Gewaltverbrechen begangen. Solange die Frauen nicht über ihr eigenes Leben entscheiden können, sind ihre Menschenrechte in Gefahr. Frauen sind keine Objekte, keine "Gegenwerte" für Ehre und Würde. Sie haben eigene Rechte, die Frauenrechte. Diese müssen als besondere Form der Menschenrechte auch besonders geschützt werden.

 

 

Weitere Informationen gibt es unter:

 

TERRE DES FEMMES e.V.,

Bundesgeschäftsstelle

Konrad-Adenauer-Straße 40

72072 Tübingen,

fon 07071.7973-0

fax: 07071.7973-22

www.frauenrechte.de

 

islam@frauenrechte.de


28.04.03
 von sa

Drucken        Hoch