Ή στραβός είναι ο γιαλός ή στραβά αρμενίζουμε
21.11.2018

Holocaust Ikone Anne Frank kippt

Nach dem Ergebnis von Recherchen zweier investigativer Redakteure von "Polskaweb News" ist Anne Frank nur eines der vielen Produkte der Holocaust- Industrie, welche neben anderen Organisationen der Branche mit echtem- und falschem Leid anderer Milliarden scheffeln

Anne Franks Vater Otto
mit Tochter Anne fast
20 Jahre nach ihrem Tode
Vergrössern

polskaweb.eu hat einen Artikel mit folgenden Titel veröffentlicht: "Welt Sensation: Holocaust Ikone Anne Frank überlebte"

http://polskaweb.eu/anne-frank-betrug-746748323.html

 

Um was geht es dabei?

 

Wenn irgendwo auf dieser Welt der Name Anne Frank auch nur am Rande erwähnt wird, assoziiert man diesen nicht nur automatisch mit den grausamen Verbrechen der Nazis, sondern vor allen Dingen auch mit dem Schicksal eines kleinen jüdischen Mädchens, dass kurz vor dem Ende des zweiten Weltkrieges, in einem deutschen Konzentrationslagers starb.

 

Dieses Kind kennen Milliarden Menschen aus Büchern, Erzählungen, Filmen oder Ausstellungen. Millionen besuchen alljährlich speziell für Anne Frank eingerichtete Museen, oder gar jenes Haus in Amsterdam wo sie bis zu ihrer Verschleppung durch die SS gelebt und ihr berühmtes Tagebuch geschrieben haben soll. Niemand weiß wie viele Herzen ihr Schicksal in den letzten Jahrzehnten brach, wie viele Kinder über das was sie hierzu erfuhren schrecklich weinen mussten.

 

Leider war alles umsonst, denn Anne Frank ist nach dem Ergebnis von Recherchen zweier investigativer Redakteure von "Polskaweb News", nur eines der vielen Produkte der Holocaust- Industrie, welche neben anderen Organisationen der  Branche mit echtem- und falschem Leid anderer Milliarden scheffeln. Diese Enthüllung, die Sensation des Jahrhunderts schlechthin, muss nun zwangsläufig in ihrer Folge nicht nur dazu führen, dass unzählige Straßen, Schulen und andere kulturelle Einrichtungen umbenannt werden müssen, sondern auch die Geschichte einer längst überfälligen Revision unterzogen wird, denn Anne Frank ist als Täuschungsobjekt im Zusammenhang mit dem Holocaust auch leider kein Einzelfall, sondern eher schon die Regel. 

Wenn man vom Holocaust spricht, verbindet man hiermit hauptsächlich das Leid der Juden unter den Nazis während des zweiten Weltkrieges. Doch das ist nur ein kleiner Teil der Wahrheit, denn dieser richtet sich nach wie vor und im eigentlichen Sinne von "heiliger Sache" oder besser noch "heiligem Krieg" gegen die gesamte Menschheit und dies unabhängig von Religion und Rasse.

 

Der Begriff "Holocaust" wurde bereits im Jahre 1492 durch Isabel von Spanien geprägt, deren erster Schlachter, Christoph Kolumbus, noch im selben Jahr loszog um z.B. einem kommenden Hitler und Stalin beispielhaft vorzuführen wie man tötet, versklavt und raubt. Ab dem 18. Jahrhundert fing man dann an, die Taktik des Holocaustes zu ändern um dann hauptsächlich von Ereignissen wie falschen Katastrophen, Krankheiten und Kriegen zu profitieren, die im Ergebnis und auf die Dauer nicht weniger einträchtiger werden sollten als previore Raubmorde an ganzen Völkern. Es wurde eine Unzahl von Steuern eingeführt, nach- Judentum, Islam und Christentum weitere neue Religionen erfunden. Die Geburt von Versicherungen, Gewerkschaften des Roten Kreuzes und aller anderen großen Spenden u. Hilfsorganisationen, der Uno, von zehntausenden als Opfer getarnten Tätern, der falschen Atombombe, Gaskammern und auch das "Tagebuch der Anne Frank" standen als verschwörerische Subjekte an.
 
Tagebuch der Anne Frank - The Anne Frank Fraude
 
                                Das Tagebuch der Anne Frank
 
Wenn man von einer deutschen Jüdin namens Anne Frank spricht fällt einem, wenn man im Geschichtsuntericht nicht aufgepasst hat,  natürlich nicht auf, dass der Nachnahme dieser Person eigentlich nicht zum Juden passt. Und Frank´s unter den angeblichen Jüdischen Opfern des Holocaustes gibt es en Masse. Frank ist nämlich ein germanischer Name, der vom "Franken" abgleitet ist und bereits im fünften Jahrhundert als Familien- und Vorname im Fränkischen Königsreich, also hauptsächlich Süd- und Westeuropa populär war.

 

Im Kontext der Nürnberger Gesetze konnte ein Frank eigentlich unmöglich Jude sein. Dies gilt auch für diejenigen welche Nachnamen trugen und tragen die auch Städte, Regionen oder gar Staaten trugen: Oppenheimer, Frankfurter, Bremer, Danziger, Schweriner, Hesse, Bayer, Amsterdamer oder Holländer sind demnach Nachnamen von Pseudo- Juden. Niemals hätte man noch zu Beginn des 19. Jahrhunderts einem Juden erlaubt seinen Familiennamen gar in Anlehnung an deutsche Kaiser und Könige in Wilhelm, Albrecht oder Frank zu konvertieren, was natürlich auch für die Bezeichnung heiliger römischer Städte und Länder galt.

 

In Anne Franks Lebensgeschichte und ihrem Tagebuch kommen gleich mehrere derartige Namen von Freunden und Familienangehörigen vor und zu allem Überfluss hieß diejenige Frau, welche angeblich nach dem Tode des Mädchens das Tagebuch rettete und später Vater Otto Frank übergab, auch noch Gies, also genauso wie derjenige, welcher den deutschen Bundesadler (Fette Henne) erfand.
 
Otto Frank deutsch und britisch
 
Otto Frank als Brite 1950 auf Malta    im ersten Weltkrieg als Bayer unterwegs
 
Aber diese Namensspielchen alleine führten uns natürlich nicht auf die Spur der "Anne Frank Verschwörung", wenn wir auch hiermit mal grundsätzlich eine Anregung zur Weiterverfolgung geschaffen haben. Die Autoren der Enthüllung der wahren Identität Anne Franks  und ihrer Freunde und Angehörigen, Herbert E. Porsch und Iwona A. Schmidt, haben zwei Bücher aus über 12 000 Seiten Material, Bildern und Beweisen geschaffen, die zur Zeit in mehreren Sprachen übersetzt werden.

 

Im ersten Buch geht es hauptsächlich um die wahre Anne Frank Geschichte, die sich als spannender als jeder Krimi entpuppte und glasklar die am Tagebuch beteiligten Personen sowie ihre Hintermänner aus höchsten Kreisen von Politik, Adel, Wirtschaft und Kultur anprangert, die das damals junge "jüdische" Mädchen "Anne" zu einer Weltbetrügerin machten.

 

Das zweite Buch ist der umfangreichen Aufklärung über die wahre Weltgeschichte gewidmet, wobei Tausende von sog. Prominenten, hierunter auch Nobelpreisträger, Industrielle oder Schauspieler als Betrüger geoutet werden. Wer Anna Frank allerdings wirklich war, werden wir Ihnen natürlich an dieser Stelle noch nicht verraten. Dies gilt auch für die Identität aller anderen Beteiligten aus mehreren Staaten, die eigentlich damals gegeneinander Krieg geführt haben sollen. Wir werden in den nächsten Tagen das erste Kapital des Buches: "Die Anne Frank Verschwörung" für unsere Abonnenten per PDF-Mail veröffentlichen um dann rhythmisch auch alle weiteren Teile des Werkes folgen zu lassen.
 
Otto Frank Großbritannien und Deutschland
 
Otto Frank als reicher Rentner in der Schweiz - in Großbritannien ein Kriegsheld
 
Verraten dürfen wir Ihnen aber schon, dass nicht nur "Anne Frank" sondern auch alle anderen angeblich in Konzentrationslager verschleppte Personen aus dem Tagebuch und den bekannten Schilderungen von "Zeugen" danach, den Holocaust in bester Laune überlebt haben. Einige hiervon machten später unter ihren richtigen Namen sogar Welt- Karriere und starben steinreich. Tot ist unterdessen auch der damals angeblich einzige Überlebende aus diesem Drama, der Vater Anne Franks, der mysteriöserweise in Großbritannien mit höchsten Ehren bestattet wurde.

 

Otto Frank war so etwas wie ein staatenloser Brite mit deutschen Wurzeln, eine Art James Bond der nicht nur in Amsterdam, sondern auch im Deutschen Reich, Frankreich, Osteuropa, Palästina und Asien an "False Flag" Aktionen beteiligt war. Seine "Tochter" Margot, also die Schwester Anne´s, sollte schon kurz nach ihrer Wiedergeburt (aus dem "Typhustod" im deutschen KZ) zum Star avancieren. Anne selbst wird das reich bebilderte Buch "Die Anne Frank Verschwörung" auch noch fast 20 Jahre nach ihrem Tode mit ihrem Vater Otto zeigen. Ein Abendessen mit einem Hitler in den 50er Jahren , wird allerdings selbst noch diese Aufnahme toppen. Doch Bilder sind nicht alles was zum Beweis des Betruges geboten wird, vielmehr gibt es hierzu unzählige Verbindungen die deren Echtheit maximal unterllegen.
 
Margot Frank
 
                  Margot Frank ca. 1942 und als Star in den 60er Jahren
 
Wir wissen noch nicht was die Folgen dieser Veröffentlichungen sein werden. Zuerst einmal werden die Verschwörer eine sehr schwere Niederlage einzustecken haben, denn Anne Frank stand bisher neben Auschwitz wie ein Bollwerk für den Holocaust. Mit Sicherheit werden aber bald auch alle Anne Frank Gedenkstätten, Schulen und Strassen ein mächtiges Problem haben. Auf ein solches können sich auch bereits Einrichtungen die den Namen Sophie Scholl, Stauffenberg, Kolbe und anderer falscher Widerständler tragen.

 

Wer sich auch nicht freuen kann sind die Holocaust- Leugner, denn das Leugnen der hiermit verbundenen Genozide, Raubzüge und Unterdrückung / Versklavung ist mehr als nur ein Verbrechen. Einzig die Gaskammern von Auschwitz u.a. sowie die Behauptung das die Opfer der Nazis hauptsächlich Juden waren, kann man als Lüge aus den Geschichtsbüchern streichen. Wenn Polskaweb früher behauptete, dass es hunderte Millionen Menschen jüdischer Abstammung gäbe, taten wir dies um die Verschwörer zu täuschen bzw. zu verwirren. Zu den wenigen Juden die es überhaupt gibt, dürfen Sie nun aber getrost eine halbe Million falscher Juden hinzurechnen, hierunter auch diejenigen welche den Holocaust nach wie vor betreiben.

Quelle:

http://tinawendt.blogspot.com/2011/06/polska-web-die-grosse-holocaust-luge.html


26.06.11

Drucken        Hoch