Ή στραβός είναι ο γιαλός ή στραβά αρμενίζουμε
14.12.2018

Israels Kriegsverbrechen in Gaza

Wenn die Zionisten und Ihre Mitläufer das Schlachten in Gaza moralisch penibel rechtfertigen, so tun sie es, um bloss den Status des Opfers nicht zu verlieren. Dann hätten sie nämlich Staaten wie Deutschland unter anderem Vorwand erpressen müssen. Ich glaube fest, alle diejenigen, die ignorant mit dem Völkermord in Palästina umgehen und Israel verteidigen, hätten zur Nazi-Zeit mitgemacht. Ein Bisschen Gewissen gibt es nicht! Es darf dieses Verbrechen Israel`s niemals vergessen werden (Ein Kommentar zum Beitrag)

Cartoon: Carlos Latuff - Brazil
Klick zum Vergrössern

Von der Redaktion Mein Parteibuch Blog 

 

Der Gazastreifen ist nicht mal halb so groß wie Hamburg, doch es leben dort fast genauso viele Menschen wie in Hamburg. Seit mehreren Wochen hält Israel trotz eines entgegenstehenden Friedensabkommens eine Blockade gegen die Bewohner des Gazastreifens aufrecht, was nach internationalem Völkerrecht ein Akt des Krieges ist. Israel lässt weder Diplomaten noch Journalisten in sein Konzentrationslager Gaza. Den offiziellen Beauftragten der UNO, Richard Falk, hat Israel kurzerhand verhaftet.

 

Gerechtfertigt wird die Blockade damit, dass seit den letzten Luftangriffen der israelischen Armee auf den Gazastreifen, bei denen die israelische Luftwaffe während des Waffenstillstandes Führengspersonen der demokratisch gewählten Hamas ermordet hat, wieder ungesteuerte Selbstbau-Raketen aus einer Ecke des Gazastrafens auf Israel abgefeuert werden. Zu Schaden gekommen ist dabei niemand, doch nun, wo in Israel Wahlkampf ist, hat Israel’s Militär freie Hand für die Bombardierung des Gazastreifens bekommen. Israelische Wahlkämpfer und Medien freuen sich schon auf das massenhafte Abschlachten wehrloser Menschen.

 

Israels Armee darf zwar auch Bodentruppen einsetzen, aber nach dem am Boden verlorenen Angriffskrieg der israelischen Gotteskrieger auf den Libanon 2006 wird die israelische Armee das wohl eher vermeiden wollen.

 
Das ist ein Kriegsverbrechen mit Ankündigung, denn im Gazastreifen sind nach dem mörderischen Raub des palästinensischen Landes durch den Terrorstaat Israel so viele Menschen eingesperrt, dass großangelegte Luftangriffe sich letztendlich vor allem gegen die Zivilbevölkerung richten werden. Da dieses Verbrechen derzeit alle größeren israelischen Parteien befürworten, wäre es dringend an der Zeit, dass sowohl einzelne Staaten als auch die internationale Gemeinschaft insgesamt - also zuerst mal UNO und EU - dem Verbrecherstaat Israel in den Arm fällt und drastische Sanktionen ankündigt für den Fall, dass die israelische Armee das Verbrechen wirklich begehen wird. Stattdessen sind die Medien voll vom ebenso abstrakten wie verlogenen Weihnachtsgeschwafel der Rädelsführer der westlichen Großsekten.

 

Nichts dergleichen passiert jedoch. Zynisch ist auch mal wieder die Tagesschau. Unter der Schlagzeile “Israel gewährt Hilfe für Palästinenser” berichtet die Tagesschau, dass die israelische Regierung nach Druck der EU ein paar Lastwagen mit Lebensmitteln in den Gazastreifen lässt, die kurzfristig verhindern, dass viele Insaßen des israelischen KZ Gaza verhungern. Der für Sonntag geplante Bombenterror Israels wird hingegen nur am Rande erwähnt.

 

Lobend erwähnen kann man aber, dass der Nahost-Korrespondent der Tagesschau, Clemens Verenkotte, dazu einen überraschend deutlichen Kommentar nachgereicht hat. Nur wieso finden sich seine Erkenntnisse nicht auch in den Nachrichten der Tagesschau wieder? Die Verbrechen der israelischen Regierung sollten auch in den Nachrichten als solche benannt werden.


28 Kommentare zum Beitrag “Israel kündigt großes Kriegsverbrechen in Gaza an”


1. Europnews » Blog Archiv » Konzentrationslager GAZA - Warum darf Israel machen, was es will? sprach am 27. Dezember 2008 um 9:24h
[…] Quelle Bookmark to: […]

2. Jakester sprach am 27. Dezember 2008 um 16:23h
Und Heute gings los.

3. Mowitz sprach am 27. Dezember 2008 um 16:53h
Es ist einfach nicht zu glauben, dass die Welt nichts tut, während dies hier geschieht.

http://principiis-obsta.blogspot.com/2008/11/mary-robinson-gazas-bewohner-in-einer.html

4. g. sprach am 27. Dezember 2008 um 17:31h
Die Welt ist ohne Hamas und den Rest der PLO Banditen eindeutig besser!!!

5. unionsbuerger sprach am 27. Dezember 2008 um 18:08h
Israel handelt unverhältnismässig brutal.
Was unterscheiden Olmert und Livny von anderen Kriegsverbrechern wie Milocevic ?

6. Perspektive2010 sprach am 27. Dezember 2008 um 18:35h
Und da wundert sich Israel über die vielen Kritiker und Feinde. Zionisten sind halt auch nur Faschisten.

7. Jochen sprach am 27. Dezember 2008 um 19:06h
und ihr seit antisemiten deluxe

8. Pit sprach am 27. Dezember 2008 um 19:50h
Wir sollten nicht vergessen welche Rolle Deutschland dabei spielt.Kaum eine einzige Marionette aus der Bonzenriege wagt es zu den Verbrechen Israels eine kritische Äußerung verlautbaren zu lassen,ganz im Gegenteil.Wen wunderts auch.Wenn man bedenkt das Deutschland weltweit den dritten Platz beim Rüstungsexport inne hat ist doch eins klar,Deutschland braucht Kriege damit Geld in die Kassen der Konzerne fließt und dafür ist Israel der ideale Partner.

9. mein-parteibuch.com »Zionistische Terrorbande richtet Blutbad in Gaza an sprach am 27. Dezember 2008 um 23:20h
[…] der der Gotteskrieger der Irgun richtet gerade im KZ Gaza ein Blutbad an. Der Grund für den Massenmord mit Ansage ist nichts als Wahlkampftaktik. Das zionistische Apartheidsregime erhofft sich davon bessere […]

10. Zionistische Terrorbande richtet Blutbad in Gaza an - SaarBreaker sprach am 27. Dezember 2008 um 23:40h
[…] der der Gotteskrieger der Irgun richtet gerade im KZ Gaza ein Blutbad an. Der Grund für den Massenmord mit Ansage ist nichts als Wahlkampftaktik. Das zionistische Apartheidsregime erhofft sich davon bessere […]

11. Radio Utopie sprach am 28. Dezember 2008 um 15:02h
Gab die Berliner Regierung grünes Licht für das Massaker in Gaza?…

“Während das Massaker in den Bevölkerungen der gesamten Welt auf größte Ablehnung gestoßen ist, so dass selbst eine ganze Reihe westhöriger Regime Israel scharf kritisieren mussten, haben sich einige westliche Verantwor…

12. Duckhome sprach am 28. Dezember 2008 um 17:28h
Jahresausklang und Blick in die Zukunft…

Nachdem mein mein erster Artikel auf Duckhome, der auch hier veröffentlicht wurde, nicht nur zu kontroversen Diskussionen in den Kommentaren unter dem hiesigen Artikel, sondern auch zu sehr eindeutigen und einseitigen Kommentarstafetten an anderer, of…

13. Kurzversion: Jahresausklang und Blick in die Zukunft « Der AmSeL-Gedanke Plus = Gemeinschaft sprach am 28. Dezember 2008 um 18:10h
[…] die akribisch geplanten, bedeutend professionelleren und gezielter auf Vernichtung ausgerichteten Vergeltungsschläge der israelischen Verteidigungsstreitmacht. Hier von einer einseitigen Berichterstattung unserer […]

14. mein-parteibuch.com » Zionistische Terrorbande sucht Jubelperser sprach am 28. Dezember 2008 um 19:04h
[…] zuständige Terroristenführerin Tzipi Livni sucht nun Jubelperser, die ihre Verbrechen mit Ansage […]

15. Zionistische Terrorbande sucht Jubelperser - SaarBreaker sprach am 28. Dezember 2008 um 21:05h
[…] zuständige Terroristenführerin Tzipi Livni sucht nun Jubelperser, die ihre Verbrechen mit Ansage […]

16. Anonymous sprach am 29. Dezember 2008 um 4:56h
[…] Mein Parteibuch liest man die Tagesschau-Schlagzeile “Israel gewährt Hilfe für […]

17. mein-parteibuch.com » Geschichtsunterricht für Angela Merkel! sprach am 30. Dezember 2008 um 4:22h
[…] ganz woanders. Ehud Barak hat den Krieg schon seit einem halben Jahr geplant und dann mit größtmöglicher Heimtücke ausgeführt, um mit dem Abschlachten wehrloser Menschen gemeinsam mit der radikal-zionistischen […]

18. Ömer Aydogan sprach am 30. Dezember 2008 um 11:15h
es ist ein schande das die deutsche regierung stillschweigend das morden des israelischen staates im GAZA zulässt. dies ist ein zeichen dafür, dass es der deutschen regierung recht ist, dass die palästinenser für die 6 mio getöteten juden im dritten reich mit ihrem leben bezahlen sollen. diese zionistischen barbaren haben nichts aber garnichts aus ihrer geschichte gelernt. sie fordern möglicherweise einen neuen hitler heraus. und ich bin mir sicher, dass es unter diesen umständen bald einen geben wird.

19. mein-parteibuch.com » Massaker in Gaza gehen weiter sprach am 30. Dezember 2008 um 17:25h
[…] Massenmedien wie die Tagesschau den Anweisungen zur Nachrichtenunterdrückung aus Gaza natürlich brav Folge leisten und […]

20. Das Massaker in Gaza geht weiter - SaarBreaker sprach am 30. Dezember 2008 um 17:50h
[…] Massenmedien wie die Tagesschau den Anweisungen zur Nachrichtenunterdrückung aus Gaza natürlich brav Folge leisten und anstelle […]

21. Leo sprach am 30. Dezember 2008 um 23:57h
Seit etlichen Jahren schon lebt das palästinenische Volk eingepfärcht ohne Hoffung auf eine erträgliche Zukunft und der Willkür der israelischen Truppen ausgeliefert, die Hamas ist sicher nicht die klügste Antwort darauf, aber zwangsläufig musste auf israelische Schikanen und Demütigungen eine so militante und radikale Bewegung entstehen. Die israelische Politik ist ein Terrorbündnis und es geht Ihr um die Vernichtung aller Palästinenser siehe http://www.linkezeitung.de/cms/index.php?option=com_content&task=view&id=902&Itemid=214

22. rother sprach am 31. Dezember 2008 um 17:19h
Man kann nur auskotzen vor der janze Welt und vor Israel im Moment janz groß.die können sich doch nur so eine Scheiße erlauben weil sie den beschissenen Ami und verschiedene Kriegstreiber aus dem alten Europa hinter sich stehen haben
EKELFAFT

23. fassungsloser sprach am 1. Januar 2009 um 20:34h
Im dritten Reich wurde den Kriegsverbrechern gelehrt wie man mit Menschen umgehen muss.Sie haben sich daran gehalten und ihre Strategie um welten verbessert.Deutschland musste es sehr teuer bezahlen und 60 Jahre danach wir immer noch.Nur müssen die Juden nicht dafür büsen sondern werden noch von den Amis und der EU als Opfer dargestellt weil sie palästina bombardieren.Verkehrte Welt eben….Kein Wort aus Deutschland zu diesem Verbrechen, man könnte ja als antisemitist durchgehen.

24. Redaktion sprach am 1. Januar 2009 um 20:55h
@fassungsloser
Es gibt einen großen Unterschied zwischen Juden und Zionisten. Juden sind anständige und friedliebende Menschen, die Israel beherrschenden Zionisten sind hingegen faschistische Terroristen.

25. Weltschmerz sprach am 2. Januar 2009 um 7:06h
Die zionistische Israel zeigt Ihr wahres Gesicht, hoffentlich hören wacht das Gewissen in denen, die Israel reflexartig verteidigen. Obwohl ich das Sprechen von Antisemitismus für Idiotie halte, trotzdem ist das eine absolute Größe, dürfen sie morden seit 1948?
Die Kronungen wenn die Zionisten und Ihre Mitläufer das alles moralisch penibel rechtfertigen wollen, denn wenn sie die Status der Opfer verlieren, müssen sie Deutschland unter anderen Einwand erpressen. Ich glaube fest alle die ignorant mit dem Völkermord in Palästina umgehen und Israel verteidigen, hätten sie so Nazi-Zeit mitgemacht. Denn ein Bißchen Gewissen gibt es nicht. Es darf dieses Verbrechen Israel`s niemal vergessen werden.

26. Weltschmerz sprach am 2. Januar 2009 um 7:14h
sorry für Doppelpost, zu viele Tippfehler

Die zionistische Israel zeigt Ihr wahres Gesicht, hoffentlich wacht das Gewissen in denen auf, die Israel reflexartig verteidigen. Obwohl ich das Sprechen von Antisemitismus für Idiotie halte, trotzdem frage ich ist das eine absolute Größe? dürfen denn die Semiten morden und schon seit 1948?
Die Kronungen wenn die Zionisten und Ihre Mitläufer das alles moralisch penibel rechtfertigen wollen, denn wenn sie die Status der Opfer verlieren, müssen sie Staaten wie Deutschland unter anderen Einwand erpressen. Ich glaube fest alle, diejenigen, die ignorant mit dem Völkermord in Palästina umgehen und Israel verteidigen, hätten sie zu Nazi-Zeit mitgemacht. Denn ein Bisschen Gewissen gibt es nicht! Es darf dieses Verbrechen Israel`s niemals vergessen werden.
“In der Zeit der Universalbetrüges die wahrheit zu sagen, ist eine Revolutionäre Tat ” George Orwell

27. Pit sprach am 2. Januar 2009 um 12:42h
Wir müssen uns immer wieder fragen,”wem nützt es”.Es nützt “den Juden” genauso wenig das die dortigen Regierungsbonzen einen Völkermord anzetteln,wie es “den Deutschen” etwas nützt das die kriminelle Vereinigung der sogenannten Volksparteien,durch ihre Abgeordneten beschlossen hat dieses morden zu tollerieren und zu unterstützen.An Krieg und Völkermord verdienen immer die gleichen und das sind auch die Auftraggeber für diese Verbrechen.Konzernbosse vor denen wir kriechen weil wir uns in der Masse immer noch in die Hose scheißen vor diesem Abschaum.Es wird höchste Zeit aufzustehen,WIR SIND DAS VOLK,allerdings somit auch leztendlich mitverantwortlich für das was hier in unserem Namen veranstaltet wird.Jeder der sich nicht wehrt hat schon verloren.

28. Leo sprach am 3. Januar 2009 um 0:14h
Nachdem ich heute nach längerem googeln mehrer Artikel von Amenesty International studiert habe, läuft mir ein kalter Schauer über den Rücken. Die Zivilbevölkerung im Käfig
Gaza scheint dort regelrecht in Schrecken zu leben und der zionisten Mörderbande auf Gedeih und Verderb ausgliefert zu sein. Nicht mal mit Tieren würde einer so umgehen. Eine Schande, das Mörderregime der Zionisten! Es ist kein Wunder sich auf solche Demütigungen Wiederstand nach nach
Art der Hamas regt, ja Israel provoziert ständig den Wiederstand.
Statt gegen diesen zionistischen Völkermord einen Boykott zu verhängen, halten die USA noch schützend Ihre Hand darüber. Die verantwortlichen Politiker auf dieser Welt sollten endlich alle aufstehen und Israel nach allen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten boykottieren!!!

 

Quelle: http://www.mein-parteibuch.com/blog/2008/12/26/israel-kuendigt-grosses-kriegsverbrechen-in-gaza-an/


4.01.09

Drucken        Hoch